Balanced Scorecard in der Instandhaltung richtig anwenden

Vor die Frage gestellt, welche Kennzahlen in der Instandhaltung genutzt werden sollten, werden gerne einige „Klassiker“ genannt. Hierzu gehören die Kennzahlen technische Anlagenverfügbarkeit, Budgeteinhaltung, MTTR, etc. Doch reichen diese Kennzahlen tatsächlich aus, um einen Instandhaltungsbereich gut zu steuern, kontinuierlich weiterzuentwickeln und auf Kurs zu halten? Mit dem Balanced Scorecard-Ansatz steht ein methodischer Rahmen zur Verfügung, um diese Frage zu beantworten. Continue reading “Balanced Scorecard in der Instandhaltung richtig anwenden” »

Wie 7R+ in der Instandhaltung hilft

Ein wichtiger Aspekt in der Instandhaltung ist die Ersatzteilbewirtschaftung. Wesentlich ist dabei, eine hohe Auftragserfüllungsquote zu minimalen Bestandskosten zu erreichen. Hierbei gilt es, die aus der Logistik bekannten Regeln für die Lagerwirtschaft von Produktionsgüter an die besonderen Rahmenbedingungen der Ersatzteilbewirtschaftung anzupassen. Ausgangspunkt bildet somit die 7R+-Regel. Continue reading “Wie 7R+ in der Instandhaltung hilft” »

Was ist Total Productive Maintenance?

Bereits seit Jahrzehnten besteht ein hoher Kosten- und Innovationsdruck auf deutsche Industrieunternehmen, um wettbewerbsfähig am internationalen Markt auftreten zu können. Oftmals wurde auf diesen Kostendruck durch eine weitreichende Automatisierung und Vernetzung der Produktionsanlagen reagiert. Zugleich wurden weitere Maßnahmen zur Flexibilisierung in der Produktion umgesetzt. Dies führt jedoch letztlich auch zu höheren Anforderungen an die Instandhaltung. Es gilt also für Unternehmen, im gleichen Maße ihre Instandhaltung weiterzuentwickeln wie dies in der Produktion bereits der Fall gewesen ist. Hierzu ist ein Instandhaltungssystem zu implementieren, dass den geänderten Anforderungen Rechnung trägt. Ein solches System kann Total Productive Maintenance sein. Continue reading “Was ist Total Productive Maintenance?” »

Setzen Sie wirklich die richtigen Projekte um?

Wussten Sie, dass gemäß einer Studie nur bei ca. 42% aller Projekte, bei denen es um Kosteneinsparungen geht, auch eine konkrete monetäre Zielsetzung angegeben wird? [1] Das bedeutet, dass das Risiko einer Fehlinvestition bzw. einer nicht optimalen Verwendung der meist knappen Budgets steigt. Bei einem hohen Anteil des Projektbudgets an dem Gesamtbudget, dass einem Instandhaltungsleiter zur Verfügung steht, ergeben sich somit signifikante Auswirkungen auch auf die Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens. Jedoch ist dies nur eine Seite der Medaille. Continue reading “Setzen Sie wirklich die richtigen Projekte um?” »

Zuviele Kennzahlen in der Instandhaltung!?

In Industrieunternehmen ist die Nutzung von Kennzahlen in der Instandhaltung eher die Regel als die Ausnahme. Teilweise wird sich eher über die Vielzahl an zu ermittelnden Kennzahlen „beschwert“ als dass „Kennzahlenlücken“ moniert werden. Ein Zuviel an Kennzahlen führt jedoch zu einem erhöhten Aufwand bei der Ermittlung und Auswertung. Zudem kann dies auch den Blick auf relevante und kritische Entwicklungen in der Instandhaltung verstellen. Ein Zuwenig hingegen bedeutet meist Lücken in der Betrachtung. Dies führt zu erhöhten (Anlagenausfall-)Risiken, suboptimalen Entscheidungen und letztlich zu erhöhten Instandhaltungskosten. Es gilt also, als Instandhaltungsleiter das „richtige“ Maß zu finden. Continue reading “Zuviele Kennzahlen in der Instandhaltung!?” »

Alter(n)sgerechte Arbeit in der Instandhaltung

Der demografische Wandel ist in Deutschland schon längst angekommen. Das Durchschnittsalter liegt in 2019 bei 44,5 Jahren [1]. Zudem wird in den kommenden 10 Jahren der Anteil der Bevölkerung zwischen 20 und 66 Jahren um ca. 3 Mio. abnehmen [2]. Dies bedeutet für die Unternehmen, noch stärker als bisher die Potenziale der älteren Mitarbeiter zu nutzen und weiterzuentwickeln aber auch Arbeitsplätze und -organisationen bereitzustellen, die auf die besonderen Anforderungen älterer Mitarbeiter abgestimmt sind. Auch in der Instandhaltung, mit den teilweise hohen physischen Anforderungen an die Mitarbeiter, ist auf die sich ändernde Situation zu reagieren. Continue reading “Alter(n)sgerechte Arbeit in der Instandhaltung” »

Den Personalaufwand in Instandhaltungsprojekten abschätzen

In der Instandhaltung gehören zum Tagesgeschäft nicht nur die Planung, Steuerung und Durchführung von Reparaturen, Wartungsarbeiten und Inspektionen sondern auch die Bearbeitung von (technischen) Projekten. Ein wichtiger Aspekt in der Projektarbeit ist auch die Abschätzung des Personalaufwands für das gesamte Projekt oder aber auch nur für einzelne Teilaufgaben. Zu hohe Ungenauigkeiten in der Aufwandsabschätzung führen dabei zur Über- bzw. Unterauslastung der Projektmitarbeiter und zu Zeitverzögerungen oder längeren Wartezeiten in der Bearbeitung. Zur Abschätzung oder Ermittlung des Arbeitsaufwands stehen verschiedene Methoden zur Verfügung, u.a. auch Planning Poker. Continue reading “Den Personalaufwand in Instandhaltungsprojekten abschätzen” »

Die optimale Instandhaltungsstrategie bestimmen

Mit der Instandhaltungsstrategie wird im Wesentlichen die Effektivität der Instandhaltung festgelegt. Daraus leitet sich auch die Größenordnung für zwei wichtige Unternehmenskennzahlen ab – nämlich die Höhe der durchschnittlichen Instandhaltungskosten sowie die erreichbare technische Anlagenverfügbarkeit. Daher ist es wichtig, auch sicher zu sein, dass die Instandhaltungsstrategie optimal „passt“. Dieser Nachweis fällt jedoch Unternehmen teilweise schwer. Continue reading “Die optimale Instandhaltungsstrategie bestimmen” »

Das ist das optimale IPS für Instandhalter

Blog: Das optimale Instandhaltungsplanungssystem

Es kommt nicht so häufig vor, dass man als Instandhaltungsleiter die Aufgabe hat, ein neues Instandhaltungsplanungssystem (IPS) bei sich in der Instandhaltung einzuführen. Doch sollte diese Aufgabe anstehen, so können Sie hierbei viel falsch machen. Umso wichtiger ist es, bei der Auswahl des neuen IPS alle relevanten Aspekte zu berücksichtigen. Fünf Auswahlkriterien sind dabei von besonderer Bedeutung. Continue reading “Das ist das optimale IPS für Instandhalter” »

So gelingt vorbeugende Instandhaltung garantiert nicht!

Titelbild: So gelingt vorbeugende Instandhaltung garantiert nicht!

Wer will eigentlich wissen, wie etwas nicht funktioniert? Sind wir nicht in Unternehmen bestrebt, immer besser zu werden – mehr Umsatz, mehr Gewinn, mehr Marktanteil. Oder wie im Fall der Instandhaltung, die 100%-ige Garantie die von der Produktion geforderte technische Anlagenverfügbarkeit zu minimalen Kosten bereitzustellen. Um diese Ziele zu erreichen, sind die internen Prozesse, Methoden, Strukturen, technischen Anlagen und die Organisation kontinuierlich weiterzuentwickeln. Doch hierfür bedarf es auch neuer Ideen. Doch manchmal fällt es schwer, diese neuen Ideen zu entwickeln, weil man zu sehr in den vorhandenen Strukturen gefangen ist und sich nur schwer von den eigenen Denkmustern lösen kann. Was kann dagegen getan werden? Continue reading “So gelingt vorbeugende Instandhaltung garantiert nicht!” »